Jugendclub 2010

Der Jugendclub mit neuer Unterkunft

JC2010

Das Turnier der Meister fand vom 12.-14. März 2010 wieder in Cottbus statt. Zur 34. Auflage des Turniers und zur neunten Auflage unseres Jugendclubs hatten sich in diesem Jahr 30 Teilnehmer aus Berlin und Brandenburg angemeldet. Die Betreuer waren Spieki, Thomas und Olli.

Unser Lager haben wir wie immer in der Schule aufgeschlagen. Nicht irgendeine Schule, sondern die sportbetonte Grundschule in der Drebkauer Straße, aber diese war nicht wie immer. Nein, sie sah anders aus. Die Schule wurde gleich hinter dem alten Gebäude völlig neu aufgebaut und wir hatten die Ehre sie trotzdem für uns nutzen zu dürfen. Für das entgegengebrachte Vertrauen möchten wir uns recht herzlich beim Schuldirektor Herrn Weinreich bedanken. Die Teilnehmer, die früher schon einmal mit uns beim Turnier waren, suchten noch nach den Spuren der alten Schule, aber sie waren alle verwischt und nicht mehr aufzufinden.

Nach der Anreise am Samstag ging es sofort in die Lausitzarena um den ersten Finaltag anzusehen. Dabei konnten wir bei den Herren einen ersten Platz am Boden und einen guten vierten Platz an den Ringen von Marcel Nguyen verzeichnen. Matthias Fahrig verpasste die Bronzemedaille am Boden um drei Zehntel, aber das sollte noch nicht das letzte Wort von Fahrig gewesen sein. Bei den Damen konnte sich Oksana Chusovitina erneut einen Weltcup-Sieg mit 13,875 Punkten am Sprung sichern. Am Stufenbarren landeten die beiden deutschen Turnerinnen hinter den Kanadierinnen auf den Rängen drei und vier. Die Bronzemedaille ging dabei an Marie Sophie Hindermann, die sich nach einer Verletzungspause erfolgreich zurückmeldete. Der vierte Platz ging an die erst 16-jährige Maike Roll.

Nachdem der erste Finaltag vorbei war, ging es zurück in die Schule. Neben dem Abendessen war nun auch genügend Zeit, den vom Sitzen geplagten Körper in der anliegenden Turnhalle mit Tischtennis, Air-Track-Springen und anderen turnerischen Aktivitäten in Schwung zu bringen. Einige Teilnehmer hatten den Wunsch einen Flick-Flack oder Salto rückwärts zu erlernen bzw. zu festigen. Hierbei standen wir natürlich mit Rat und Tat zur Seite und hoffen, dass die Kinder diese Erfahrungen, Tipps und Tricks in ihr heimisches Training übernehmen können.

Der Sonntag begann mit einem stärkenden Frühstück für den Tag und der Fortsetzung des „Trainings“ in der Turnhalle. Zur Mittagszeit hieß es dann Sachen packen, Lunchpakete greifen und ab zum zweiten Finaltag in die Lausitz-Arena. Dieser hielt für die Damen sehr gute Platzierungen bereit. Marie Sophie Hindermann konnte sich einen vierten Platz am Balken und einen siebten Platz am Boden sichern. Maike Roll verpasste mit zwei Zehnteln den Sprung auf den dritten Platz am Boden und landete auf Platz fünf. Am Balken turnte sie eine gute Übung und belegte mit 13,425 Punkten ebenfalls den fünften Rang. Bei den Männern gab es noch einen Grund zu feiern, denn Matthias Fahrig sicherte sich mit zwei ausgezeichneten Sprüngen höchster Schwierigkeit und einer Traumwertung von 16,112 Punkten den Weltcup-Sieg am Sprungtisch.

Am Barren landeten unsere deutschen Turner Nguyen und Fahrig auf dem sechsten und achten Platz. Dabei entschied jeder Wackler um einen Medaillenplatz, denn zwischen dem ersten und letzten der acht Turner lagen gerade einmal 0,6 Punkte. Der Cottbuser Turner Philipp Boy konnte am Reck seinen ersten Platz nach der Qualifikation nicht behaupten und belegte den sechsten Platz. Nach einer sauberen Übung hatte er kurz vor dem Abgang Probleme mit den Riemchen und hatte so nicht ausreichend „Griff“ für den Abgang, weshalb er „nur“ einen unsauber geturnten Doppelsalto gestreckt zeigen konnte.

So endete ein aufregendes Wochenende mit der Weltelite des Turnens in Cottbus. Wir bedanken uns beim Turnierdirektor Mirko Wohlfahrt (siehe Foto) und beim Verantwortlichen des SC Cottbus Reinhard Rau für die problemlose Zusammenarbeit.

Gespannt sehnen wir uns dem nächsten Jahr entgegen. Dann geht der Jugendclub in die zehnte Runde und wir haben schon erste Vorbereitungen getroffen. Geplant ist unter anderem ein Überraschungsgast des Turnteams Deutschland, der uns in der Schule besuchen wird. Weitere Überraschungen sind in Arbeit. Darum seid auch im nächsten Jahr wieder dabei, wenn es heißt: MTJ Jugendclub 2011 in Cottbus.

Informationen

MTJ-Ansprechpartner:

Beauftragte für Jugendturnen
Jan Voigt

Turnierseite:
http://www.turnier-der-meister.de/