Jugendclub 2011

Prominenter Besuch zum 10. Jubiläum des Jugendclubs

BrianAuch in diesem Jahr fand im Rahmen des „35. Turnier der Meister“ (11.-13. März 2011 in Cottbus) unser Jugendclub statt. Nicht nur das Turnier feierte ein Jubiläum, sondern auch der MTJ- Jugendclub. In unserem 10. Jahr durften 44 Teilnehmer aus Berlin und Brandenburg sich von unseren geplanten Überraschungen beeindrucken lassen.

Auf Grund der DTJ- Vollversammlung mussten sich dieses Jahr die jüngsten Mitglieder des Vorstandes Spieki, Jan und Jule um unseren Jugendclub kümmern. Unterstützt wurden sie tatkräftig von Annette Seckler (TSV Falkensee), bei der wir uns an dieser Stelle noch mal herzlich bedanken.

Bereits am Freitag trafen die ersten Teilnehmer in der Unterkunft ein, um im modernen Schulgebäude der sportbetonten Grundschule ihr Nachtlager aufzuschlagen. Nach dem Abendbrot ging es für die neun Turner/-innen in die Sporthalle der Schule zum Air-Track-Springen. Schon am ersten Abend lernten einige Teilnehmer einen Salto oder Flick-Flack.

Am nächsten Morgen ging es bereits vor dem Frühstück für einige unserer sportbegeisterten Teilnehmer mit Jan auf den Sportplatz zum Joggen. Nach stärkendem Frühstück warteten wir dann auf die anderen Teilnehmer. Nachdem alle ihren Weg zu uns gefunden hatten, ging es zum ersten Finaltag in die Lausitz- Arena. Dort sahen wir die männlichen Finalgeräte Boden, Pauschenpferd und Ringe. Bei den Frauen waren es Stufenbarren und der Sprung. Außer am Boden der Männer fanden alle Finals mit deutscher Beteiligung statt. Bei den Frauen turnten sich Elisabeth Seitz und Kim Bui (beide Stufenbarren), sowie Oksana Chusovitina und Neuling Nadine Jarosch (beide Sprung) auf das Podium. Bei den Männern ging es für den Cottbuser Philipp Boy (Pauschenpferd) und Thomas Taranu (Ringe) nicht ganz so erfolgreich aus.

JC_BetreuerNach Wettkampfende ging es mit schnellem Schritt zurück zur Schule, denn da wartete schon eine große Überraschung auf uns – der Höhepunkt des Tages. Der Berliner Brian Gladow, Mitglied des deutschen Turnteams, stand den Fragen der Kinder und Jugendlichen Rede und Antwort. Sie löcherten ihn mit Fragen nach Muskelkater, seinen Erfolgen und Zielen. Dabei verriet er uns auch, dass er es sehnlichst wünscht bei der Heim-EM Anfang April in Berlin teilzunehmen. Wir drücken ihm dafür ganz fest die Daumen und wünschen ihm viel Erfolg.

Nachdem keine Frage unbeantwortet blieb, signierte er auch alle Turnier- Shirts der Kinder und lächelte gemeinsam mit ihnen auf vielen Fotos. Nach dem Abendbrot durfte dann wieder in der Turnhalle trainiert werden.  Beim Handstand-Wettbewerb mit Spieki hatten die Kinder viel Spaß und auch die Schlange am Air-Track war stets lang. Nach anstrengendem Training konnten sich dann alle noch beim Film „Wo ist Fred?“ entspannen.

Am Sonntagmorgen ging es für alle früh raus, denn auch für den letzten Tag hatten wir uns noch viel vorgenommen. Nach dem Frühstück ging es zunächst für die erste Gruppe zum Training ins Leistungszentrum des SC Cottbus.
Von 9:00-10:30 Uhr durften sie dort mit unserer Unterstützung trainieren. Zur großen Überraschung trafen wir dort Brian Gladow wieder. Auch Philipp Boy und Steve Woitalla trainierten in der benachbarten Halle. Dies spornte unsere Turnerinnen und Turner noch mehr an. Von 10:30-12:00 Uhr durfte dann die zweite Gruppe trainieren. Nach dem Training konnten wir für alle Kinder noch eine Autogrammkarte von Philipp Boy ergattern. Dann ging es wieder in die Lausitz-Arena. Diesmal turnten die Männer am Sprung, Barren und am Reck. Bei den Frauen standen Balken und Boden auf dem Programm. Für das Turnteam Deutschland gingen Thomas Taranu (Sprung), Marcel Nguyen (Barren), Philipp Boy (Reck), Nadine Jarosch und Elisabeth Seitz (beide Boden) an den Start. Unsere Männer turnten alle sehr schwere Übungen, um diese vor der EM noch mal zu testen und stürzten leider bei den Schwierigkeiten. Elisabeth Seitz hingegen turnte zum Klatschen der Zuschauer, nachdem ihre Musik ausgefallen war, und erturnte sich trotzdem die Silbermedaille. Für Nadine Jarosch reichte es für Platz 5.

Somit endete ein spannendes Wochenende mit viel Sport und Spaß. Wir sagen Dankeschön an alle Teilnehmer und laden alle Kinder und Jugendlichen ein, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein – beim 36. Turnier der Meister und unserem elften MTJ- Jugendclub.

JC_Gruppenbild


Informationen

MTJ-Ansprechpartner:

Beauftragte für Jugendturnen
Jan Voigt

Turnierseite:
http://www.turnier-der-meister.de/