Jugendclub 2013

Ein gelungenes Wochenende mit frostigen Temperaturen

TdM13

Zum 37. Mal fand das Turnier der Meister (21.-24.03.2013) in Cottbus statt. Natürlich war der Jugendclub der MTJ wieder mit dabei und hatte mit ca. 50 Kindern und 6 Betreuern eine große Teilnehmerzahl.

Einige Kinder reisten schon am Freitagnachmittag an und konnten somit den zweiten Qualifikationstag mit verfolgen. Danach ging es mit den ca. 10 Teilnehmern in die Unterkunft, eine sportbetonte Grundschule. Wir aßen gemeinsam Abendbrot und verbrachten den Rest des Abends mit kleinen Spielen in gemütlicher Runde.

Am Samstagmorgen nach dem Frühstück trudelten allmählich die restlichen ca. 40 Teilnehmer ein. Diese konnten sich in den beiden zur Schule gehörenden Turnhallen die Zeit bis zum ersten Finalwettkampf vertreiben. Wir bauten das Airtrack auf und die Kinder probierten sich an neuen Elementen, bei denen die Betreuer mit Rat und Tat zur Seite standen.

Gegen 13 Uhr war es endlich soweit, wir machten uns auf den Weg zur Lausitz Arena, um den Spitzenturnern bei ihrem Wettkampf zuzuschauen und natürlich auch mitzufiebern. Am ersten Tag gab es zwei deutsche Beteiligungen im Finale: Matthias Fahrig startete am Boden und holte Gold, die am Stufenbarren qualifizierte Sophie Scheder erreiche einen souveränen fünften Platz.

Nach diesem ersten Finaltag hatten wir die Möglichkeit, die drei deutschen Mädels, die am Turnier teilgenommen haben, persönlich kennenzulernen. Sophie Scheder, Cagla Akyol und Pauline Schäfer schrieben fleißig Autogramme, machten Fotos mit den Kindern und antworteten auf ihre Fragen.

Nachdem wir am Sonntagmorgen unsere Sachen gepackt und die Schule ordentlich verlassen hatten, folgte der nächste Höhepunkt des Wochenendes. Wir durften 2 Stunden lang im Olympiastützpunkt des SC Cottbus trainieren. Diese seltene Gelegenheit nutzten die Kinder und übten viele schwierige und neue Elemente und hatten sichtlich Spaß die vielseitigen Möglichkeiten dieser Halle auszunutzen.

jc3Als wir diese „Trainingseinheit“ beendet hatten, machten wir uns auf den Weg in die Arena zum zweiten Finaltag, welcher wieder mit deutscher Beteiligung stattfand. Diesmal startete Cagla Akyol am Boden und belegte Platz 4, Andreas Bretschneider holte die zweite deutsche Goldmedaille des Wochenendes am Reck. Als besonderen Abschluss des Turniers zeigte die älteste aktive Turnerin der Welt, die 87-jährige Johanna Quaas, ihre Bodenübung und wurde mit einem riesigen Applaus belohnt.

Trotz des eisigen Wetters und des Schnees erlebten die Teilnehmer ein Wochenende voller Spaß und Spannung. Wir freuen uns auf das nächste Jahr mit ebenso vielen schönen Erlebnissen und mit hoffentlich wärmeren Temperaturen.

Euer MTJ-Team


Informationen

MTJ-Ansprechpartner:

Beauftragte für Jugendturnen
Jan Voigt

Turnierseite:
http://www.turnier-der-meister.de/